1818| kaufte der Landwirt David Beitke ein zirka zehn Hektar
großes Gründstück und erbaute noch im selben
Jahr das Wohnhaus und den Stall.

1995 |Sitz des Interkultur VielFarben e.V. im Club Marchwitza

 

Galerie
Geschichte

1889|Herrman Beitke -Der Enkel von David Beitke und Sohn von August Beitke übernahm 1889 dieses Gut.

1922 |März 1922 - Die Wohnidylle der
Familie Beitke in den Diehloer Bergen

1889|Herrman Beitke -Der Enkel von David Beitke und Sohn von August Beitke übernahm 1889 dieses Gut.

1940 |Familie Beitke verloren ihre Existenz und 1940 wurde der Neuaufbau mit Krediten finanziert

1940|Alfred Beitke(*1899) übernimmt nach den Tod seines Vaters Herrman(1929) die Wirtschaft. Er und sein Sohn Siegfried wurden in den Krieg eingezogen, das Pferd gleich mit.1940

1940 |Ende des Jahres 1940 konnten die Beitkes wieder in die unteren Räume des Wohnhauses einziehen. Sie wohnten bis zu dieser Baufertigstellung im Schuppen, welcher vom Brand verschont blieb

1953 |1953 zog eine HO-Gaststätte ein und lud bis 1960 Gäste aus der blutjungen Stalinstadt ein

1962|Als der jünste Sohn Reinhard Beitke 1962 aus seinem Geburtshaus auszog, nutzte eine Schreibmaschinen-Werkstatt das nun leerstehende Haus.
 

1970 beherbergte das Haus eine Baufirma die bis 1975 dort ansässig war.

Mittlerweile verstarben Hedwig Beitke (1971) und ihr Mann Alfred Beitke (1974), die letzten Eigentümer des Hauses und die Erben verkauften es im Jahre 1975 an die Stadt.

Für 250.000 Mark wurde ein Sanierungsprojekt zum Um- und Ausbau durchgeführt. Die Arbeiter waren Freiwillige Rentner, Frauen und andere aus der Umgebung, welche die Idee eines Klubhauses für den V. Wohnkomplex unterstützenswert fanden.

Im Juni 1976 war es soweit und beim Wohngebietsfest wurde der Club eingeweiht, welcher nun Veranstaltungen für die Bürger Eisenhüttenstadts anbot. Doch nach zweijähriger ehrenamtlicher Arbeit traten die ersten Probleme auf. Eine Gastronomie wurde gegründet, sowie eine dreiköpfige Klubleitung mit einem Hausmeister von der Stadt finanziert.

Ende der 70ger Jahre kam der Name Hans Marchwitza hinzu und seine bis dahin geltende Namensregelung vom Club der Nationalen Front entfiel.

Tel.: 03364. 46047 - Fax: 03364. 800749 - info@marchwitza.de -

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now
hausvor1940